:::: MENU ::::

Geschichte

Leider kann die Geschichte des Schützenverein Malans nicht bis an seinen Ursprung zurückverfolgt werden, da viele Schriften nicht mehr vorhanden sind. Viele Nachfragen bei der Gemeinde, bei älteren ehemaligen Schützenkameraden und beim Bündner Kantonalverband sind ohne grosse Resultate geblieben.
Sicher ist, dass es hier früher zwei Schützenvereine gegeben hat – den Feldschützenverein und die Militärschützen Malans – aus wessen Zeit noch Übernahmeprotokolle vorhanden sind, welche die Fusion bestätigen.

JahrBeschreibung
ca. 1920Bau des Schützenhauses evtl. nur Scheibenstock am jetzigen Standort
1927Anschaffung der zweiten (?) Vereinsfahne
1939Bau der Pistolenschiessanlage
1950Jubiläumsschiessen 125 Jahre SV Malans
1956Lottoabend
1957Einzelwettschiessen (EWS) in Malans
1958Anschaffung einer Standarte
1960Ehr- und Freischiessen in Malans
1961Eidg. Feldschiessen in Malans
1965der Bündnerstich – vereinsintern geschossen
1967Tanz mit Luftgewehrschiessen im Buochwald
1969Einzelwettschiessen in Malans
1981Schützenhock beim Schützenhaus mit grosser Beteiligung ca. 50 Pers.
1982Lottoabend im Restaurant Ochsen
1982Der Vancouverstich wurde in Malans zum ersten Mal geschossen
1983Lottoabend im Restaurant Bahnhof
1984Wahl von Joh. Martin Wieland in den Bezirksvorstand (Chef EWS) bis 1988
1984Tanzabend in der Turnhalle mit den Original fidelen Mölltaler
1988Wahl von Peter Rüedi in den Bezirksvorstand (Chef Feldschiessen) bis 1992
1989Schützenhaus-Umbau mit elektronischer Trefferanzeige
1998Wahl von Walter Wieland in den Bezirksvorstand (Chef EWS)
1998Anschaffung einer neuen Vereinsfahne und Standarte
1999Fahnenweihe der Vereinsfahne und Standarte an einer schlichten Feier beim Schützenhaus
2000175 Jahr-Jubiläum des SV Malans ohne Festanlass